Schloss-Katalog        Ein vollständiger Katalog der Herrenhäuser / Schlösser Sachsens

Namen-Suche > Auswahl > Objektanzeige

Anzeige vom ausgewähltem Schloss / Herrenhaus
Anzeige der uns bekannten Informationen unter Vorbehalt

Wasserschloss     Wiederau     
Achtung!     Objekt nicht betreten!     Privateigentum!

Am Schloss 6
04523  Pegau     

Objekt Webseite
Gemeinde Website
Objekt b.Google/Map

Stichworte
  • ☆☆★★★ sehenswertes Bauwerk
  • Barock
  • unbekannte Nutzung
  • Objekt saniert
  • Rittergut
  • Privatbesitz

Autor: J.Ziegenbalg
2013Hofseite
Autor: H.Dehn
Autor: J.Ziegenbalg
Decke Festsaal 1.OG
Autor: J.Ziegenbalg
Südseite
Autor: J.Ziegenbalg
OG Festsaal
Autor: J.Ziegenbalg
Treppenhaus
Autor: J.Ziegenbalg
WG rechts hinten
Autor: J.Ziegenbalg
WG rechts vorn
Autor: Postkarte um 1910 (1)
Autor: Postkarte um 1910 (1)

  • Die Veröffentlichung von Bildern erfolgt auf der Grundlage vom Gesetz über Urheberrecht und verwandte Schutzrechte §59.
  • Siehe auch => Panoramafreiheit - und - BGH 9.3.1989 I ZR 54/87 (Friesenhaus).
  • Auf Grund der Anzahl der Objekte und deren positive und negative Veränderung im Laufe der Zeit, stellen einzelne Bilder nicht den derzeitigen Zustand dar.
  • Die Reihenfolge der Bilder ist keine Zeitreihenfolge.

Bundesland / Landkreis / Gemeinde/Stadt und Anfahrt
  • Sachsen / Leipzig / 04523 Pegau
  • Anfahrt Kfz: südwestlich von Leipzig, ca. 3 km südlich von Zwenkau
  • Parken Kfz: möglich

Was wir über das Bauwerk wissen     Angaben ohne Gewähr!
leerstehend, teilsaniert ( Fassade, Dach ), seit 2012 neuer Eigentümer, weitere Sanierung 2013/14
im Inneren großer ausgemalter Festsaal
steht im Braunkohlengebiet, Wirtschaftsgebäude und Schlossteich erhalten

1945-1989 DDR

Wohnhaus,Kindereinrichtung
vor 1945

- 1485-1486 Friedemann v.Draschwitz
- 1486-1515 Friedemann, Heinrich und Albrecht v.Draschwitz (Brüder)
- 1515 Wendel v.Draschwitz (Sohn des Friedemann v.Draschwitz)
- 1587-1599 Hans v.Draschwitz (Sohn)
- 1600 Georg v.Draschwitz verkauft das Gut
- 1600-1612 Bernhard v.Könneritz (+1612)
- 1612 v.Pflugk
- 1681 C. v.Pflugks Erben
- 1697 Gebhard v.Pflugk verkauft das Gut
- 1697-1716 David Fleischer (1646-1716) ab 1703 David v.Fletscher
- 1705 Schlossbau durch Baumeister Gregor Fuchs
- 1716-1724 David v.Fletschers (1689?1724) (gleichnamiger Sohn)
- 1728 Otto Wilhelm Graf v.Solms kauft das Gut
- 1729 Christian Gotthelf v.Mordeisen kauft das Gut
- 1737-1752 Johann Christian Graf v.Hennicke (1681-1752) er kauft das Gut
- 1752-1753 Friedrich August Graf v.Hennicke (+1753)(Sohn)
- 1753-1798 Christane Sophie v.Berlepsch geb. v.Hennicke (Tochter) und Ehemann Gottlob Erich v.Berlepsch (1734-1798)
- 1798 erbt Frau Christiane Elisabeth Wüsthof (1764-1811)(Adoptivtochter v.Gottlob Erich v.Berlepsch) das Gut. sie heiratet später Friedrich Christian Kypke (1764-1813)
- 1811-1813 Friedrich Christian Kypke (1764-1813)(Ehemann)
- 1813-1865 Gottlob Friedrich Kypke (1790-1865)(Sohn v.Christiane Elisabeth Wüsthof und Gottlob Erich v.Berlepsch)
- 1865-1872 Johanne Kypke geb. Böttiger (+1872) (Witwe)
- 1872-1894 Mary Anne Victoria Mickelthwate (1845-1894)(Pflegetochter v.Gottlob Friedrich Kypke, verheiratet mit Alfred Anton v.Radke)
- 1894-1906 Clothilde Therese v.Radke-Kypke (*nach 1827) (Enkelin des Friedrich Christian Kypke)
- 1906-1937 Konrad Heinrich Adolf v.Holleuffer-Kypke (1878-1949)(Urenkel v.Friedrich Christian Kypke, Enkel v.Heloise v.Holleuffer-Kypke(1797-1880))
- 1937-1945 Xaver v.Holläufer-Kypke (1906-1983)(Sohn)
- 1945-1946 Besetzung durch die Rote Armee
- 1951 Übereignung an die Gemeinde, Nutzung für Kita und Wohnungen
- 1976 Leerstand
- 1979-1986 Notsicherung
- 1983 Abriss der Orangerie
- 1994-1997 Sanierung Gründung, Fassade, Dach
- 1998 Gründung des -Förderkreis Schloss Wiederau e.V.-
- seit 1998 Verkaufsverhandlungen mit verschiedenen Investoren
- 2012 Kauf durch Fam. Geiger auf Güldengossa

Sollten Sie einen Fehler entdeckt haben ...

Besucherinfo zum Bauwerk:     Angaben ohne Gewähr!
      Siehe auch:      Webseite vom Bauwerk

    Informationen zum Bauwerk
    • Ident-Nr: 04-523-53
    • Info-Qual: gut
    • Stand vom: 26.02.2014
    • Meßtischblatt: 48-39
    • Lage vor 1900: Königreich Sachsen / KreisHpt.Leipzig / Borna
    • Wirtschaftsfläche (um 1876 bis 1900): 118 ha Acker, Wiesen, Weiden, Wald, Teiche, Gärten
    • Steuereinheiten um 1840: 6.726,09 Einheiten lt. Groß, Reiner (siehe Literatur) S.13ff

    Ende der Anzeige